Informationen für Pflegeeltern

Sie suchen einen Paten/eine Patin für Ihr Pflegekind?
In welchen Bereichen können die Paten/Patinnen Unterstützung leisten?
Wie kann man sich für das Patenschaftsprogramm anmelden?

Sie suchen einen Paten/eine Patin für Ihr Pflegekind?

Als Pflegeeltern leisten Sie eine ebenso wertvolle wie fordernde Arbeit innerhalb des sozialen Systems. Dieser Dienst „am Kind“ fordert Sie praktisch pausenlos, denn das Zusammenleben mit Pflegekindern ist eine Vollzeitaufgabe. Patenkinder Berlin bietet Ihnen eine willkommene Entlastungsmöglichkeit durch eine Patenschaft für Ihr Pflegekind.

Wir vermitteln Ihnen Paten, die stundenweise Zeit mit Ihrem Pflegekind verbringen. Wenn Sie sich umfassend informieren möchten, welche Voraussetzungen nötig sind, um für Ihr Pflegekind eine Patenschaft einzuleiten, dann besuchen Sie doch unseren Informationsabend!

An diesem werden alle für eine Patenschaft bei Patenkinder Berlin wichtigen Fragen erläutert. Zu diesen zählen:

  • Wie ist eine Patenschaft gestaltet?
  • Nach welchen Kriterien werden die Paten/Patinnen ausgewählt?
  • Welche Möglichkeiten der Finanzierung habe ich?
  • Wie ist die rechtliche Situation?
  • Was sind die Rahmenbedingungen von Patenkinder Berlin?
  • Was bedeutet „niedrigschwelliges Betreuungsangebot“?

Im Rahmen des Informationsabends beantworten wir gern ausführlich alle Ihre Fragen.

Finanzierung
Es gibt es zwei Möglichkeiten, am Patenschaftsprogramm teilzunehmen:

  1. Sie beantragen bei der Pflegekasse Ihres Kindes die Pflegestufe 0. Das ist eine Pflegestufe, die für Menschen eingerichtet wurde, die eine eingeschränkte Alltagskompetenz aufweisen. Dazu muss ein Antrag ausgefüllt und an die Krankenkasse geschickt werden. Daraufhin besucht Sie der sozialmedizinische Dienst der Krankenkassen. Dieser begutachtet Ihr Pflegekind und entscheidet über den Antrag. Erhält Ihr Kind die Pflegestufe 0, so stellt Ihnen die Krankenkasse Sachleistungen zur Verfügung. Das bedeutet, Sie können monatlich Betreuungsstunden abrechnen.
    Die Krankenkasse kann Ihnen einen einfachen oder einen erweiterten Bedarf bescheinigen, je nachdem, wie die Einschränkung der Alltagskompetenz bei Ihrem Pflegekind eingeschätzt wurde. Bei einem einfachen Bedarf erhalten sie monatlich 100,- €, bei einem erhöhten Bedarf 200,- €. Das entspricht etwa 8 bzw. 16 Betreuungsstunden im Monat. Diese Stunden können Sie bei Patenkinder Berlin einlösen.
  2. Sie nehmen als Selbstzahler an unserem Programm teil. Wenn Ihr Pate/Ihre Patin Zeit mit dem Pflegekind verbringt, überweisen Sie in monatlichem Rhythmus 10,- € für jede geleistete Patenschaftsstunde an Familien für Kinder.

In welchen Bereichen können die Paten/Patinnen Unterstützung leisten?

Die Paten/Patinnen kommen mit dem Wunsch zu Ihnen, Zeit mit Ihrem Pflegekind zu verbringen. Für die Paten/Patinnen bedeutet dies einen sinnvollen persönlichen Zugewinn. Für Sie stellt sich eine Entlastung ein und Sie können einige Stunden in der Woche für Aktivitäten ohne Ihr Pflegekind einplanen. Was der Pate/die Patin in der gemeinsamen Zeit mit Ihrem Pflegekind unternimmt, sollte im Vorfeld abgesprochen werden. Wenn Sie dazu bereits im Vorfeld konkrete Vorstellungen haben, benennen Sie diese bitte gleich bei Ihrer Anmeldung für das Programm.

Patenkinder Berlin erstellt für jede Pflegefamilie ein Profil, das die zuvor benannten Wünsche und Bedürfnisse abbildet. Mit dessen Hilfe können die Paten/Patinnen entscheiden, welches Familienprofil ihren Vorstellungen entspricht. Weil es sich bei der Patenschaft um eine ehrenamtliche Tätigkeit handelt, entscheiden die Paten/Patinnen selbst, was sie leisten wollen und was nicht. Auch sind sie nicht verpflichtet, eine bestimmte Anzahl wöchentlicher Stunden abzuleisten.

Haben Sie den Wunsch, dass Ihr Pate dem Pflegekind bei den Hausaufgaben hilft oder jede Woche zu einem Kurs begleitet, dann nehmen wir dies in Ihr Profil auf und finden für Sie gern einen Paten/eine Patin, der/die diesen Anforderungen entspricht. Arbeiten im Haushalt übernehmen die Paten/Patinnen nicht. Davon ausgenommen ist das Decken des Tisches, falls Pate/Patin und Kind gemeinsam zu Abend essen.


Wie kann man sich für das Patenschaftsprogramm anmelden?

Die Anmeldung zum Patenschaftsprogramm erfolgt über Patenkinder Berlin. Kontaktieren Sie uns einfach per Telefon oder E-Mail. Idealerweise nehmen Sie zuerst an einem unserer Informationsabende teil. Denn so können wir Ihnen das Projekt und seine Möglichkeiten in Ruhe und aller Ausführlichkeit erklären. Sollten Sie für Ihr Kind Pflegestufe 0 beantragen möchten, so helfen wir Ihnen gern bei den anfallenden Formalitäten.
     


Infoline

Tel: 030 / 21 00 21 28

Infoabend:
Patenschaften für Pflegekinder

Donnerstag, 09.11.2017

Infoabend:
1zu1 Für FlüchtlingsKinder

Donnerstag, 26.10.2017

Bitte melden Sie sich zu den Terminen an

» mehr Info und Anmeldung


Aufmacher

1zu1 Für FlüchtlingsKinder

Flüchtlingskinder sind Neuankömmlinge in unserer Gesellschaft, die mit Neugier und Offenheit ihre neue Umgebung kennen lernen und ihre Familien an ihren Erfahrungen teilhaben lassen wollen. Dieses Potenzial wollen wir nutzen, indem wir Ehrenamtliche …

» mehr

 

 

Aufmacher

Was ist das besondere an einer Pflegekind-Patenschaft?

  • Eine Pflegekind-Patenschaft macht Spaß und bereichert das Leben von Pate/Patin und Kind.
  • Die Patenschaft erfolgt in Berlin und bietet neben regem Kontakt zum Pflegekind die Möglichkeit, die Pflegeeltern zu unterstützen.
  • Die Patenschaft wird von der Organisation Patenkinder Berlin begleitet und unterstützt.
  • Die Patenschaft ist ein Ehrenamt – Sie erhalten aber als Dankeschön eine Aufwandsentschädigung.
  • Durch die Unterstützung der Pflegeeltern wird dem Pflegekind eine zusätzliche Bezugsperson gegeben.



Aufmacher

So sehen unsere Patenschaften aus

Hier erhalten Sie Einblicke in verschiedene Patenschaftsverhältnisse und können sehen, wie eine Patenschaft im Alltag funktioniert.

Manuel und Leo
Manuel ist 32 Jahre alt und Pate des 5-jährigen Leo. Einmal in der Woche holt Manuel den kleinen Leo vom Kindergarten ab. Anschließend unternehmen sie meist einen kleinen Ausflug …
» mehr

Sophie, Anne-Kathrin und Zoey
Die 45-jährige Sophie hat gleich zwei Patenkinder. Anne-Kathrin und Zoey sind Pflegeschwestern und sehr verschieden. Die 10-jährige Zoey ist ein Wirbelwind und für jeden Spaß zu haben …
» mehr